Frank Haßler

Kontaktinformationen

E-Mail: info@dr-elsner.de

Web-Adresse: www.dr-elsner.de

Telefon (Büro): 0451/7988120


Berufliche Informationen

Tätigkeits-/Interessenschwerpunkte

Vorbemerkung:

Die nachfolgend beschriebenen Interessen- bzw. Tätigkeitsschwerpunkte stellen nur einen Ausschnitt der Berufstätigkeit dar. Nach der Berufsordnung für Rechtsanwälte sind wir gehalten, höchstens fünf Interessen- oder drei Tätigkeitsschwerpunkte pro Rechtsanwalt anzugeben. Dies schließt nicht aus, daß wir auch andere Rechtsgebiete sachgerecht betreuen. Sollten wir zu dem Ergebnis kommen, daß Ihr Fall von unserem Büro nicht bearbeitet werden kann, empfehlen wir Ihnen eine/n Kollegen(in), die/der sich auf das jeweilige Rechtsgebiet spezialisiert hat.


Arbeitsrecht

Angesichts hoher Arbeitslosenzahlen kommt dem Arbeitsrecht heutzutage eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu; die steigende Zahl der arbeitsgerichtlichen Verfahren belegt dies. Erfahrungsgemäß lassen sich auch hier etliche Streitigkeiten zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern bereits im Vorfeld gerichtlicher Auseinandersetzungen beilegen.

Gerade im Arbeitsrecht ist das Bemühen um die Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen im besonderen Interesse für unsere Mandantschaft, denn die Kosten der ersten Instanz, also vor dem Arbeitsgericht, sind nicht erstattungsfähig ( § 12 a ArbGG): D.h. selbst derjenige, der ein arbeitsrechtliches Verfahren gewinnt, muß in Abweichung vom allgemeinen Zivilprozeßrecht seine Kosten selbst tragen. Als Arbeitnehmer ist man u.U. gut beraten, eine Rechtsschutzversicherung für nichtselbständige Tätigkeiten abzuschließen.

Führt der außergerichtliche Einigungsversuch nicht zum gewünschten Erfolg, führt jedoch kein Weg an einem arbeitsgerichtlichen Verfahren vorbei. Gerüchte, die besagen, die Arbeitsgerichte urteilten besonders arbeitnehmerfreundlich, sind unzutreffend. Auch hier hängt der Ausgang des Verfahrens nicht zuletzt von der Qualität der anwaltlichen Vertretung ab.

Herr Rechtsanwalt Haßler berät und vertritt daher Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer aller Branchen außergerichtlich und in Prozessen vor den Arbeitsgerichten. Er dieses Rechtsgebiet derart vertieft, daß sich im Laufe der Berufstätigkeit eine Fachanwaltschaft herausgebildet hat.


Allgemeines Vertragsrecht

Jeder schließt täglich eine Vielzahl von Verträgen, oft ohne es zu merken. Denn entgegen weit verbreiteter Meinung liegt ein Vertrag nicht nur dann vor, wenn man 'etwas Schriftliches in der Hand' hat. Wer morgens seine Brötchen kauft, hat dafür schon mindestens zwei Verträge abgeschlossen.

Dem Vertragsrecht kommt daher große Bedeutung zu, sei es, daß es sich um die gesetzlich geregelten Verträge wie Kauf, Tausch, Schenkung, Miete, Pacht, Dienst- oder Werkvertrag handelt oder um die nicht geregelten Verträge wie Franchising, Leasing, Factoring usw. Oftmals liegen auch Mischformen der eben genannten Verträge vor.

Die meisten Verträge, die abgeschlossen werden, werden ohne Probleme abgewickelt, bei einem Teil gibt es jedoch Schwierigkeiten: Die gekaufte Ware wird zu spät geliefert oder gar nicht geliefert oder sie ist fehlerhaft, in der gemieteten Wohnung funktioniert die Heizung nicht, der in die Werkstatt gebrachte Wagen ist nachher genauso defekt wie vorher oder der Kunde bzw. der Auftraggeber zahlt das vereinbarte Entgelt nicht. In der Regel kann man sich dann mit seinem Vertragspartner einigen, manchmal allerdings auch nicht. Dann kann es sinnvoll sein, einen Anwalt aufzusuchen: Oft reicht es schon, wenn sich der Anwalt mit dem Vertragspartner in Verbindung setzt und so eine außergerichtliche Lösung herbeigeführt werden kann. Schlägt dies fehl und kommt der Anwalt zu dem Ergebnis, daß die Ansprüche berechtigt sind, hilft nur der Weg zum Gericht.

Anwaltlicher Rat kann aber auch dazu beitragen, solche Schwierigkeiten zu vermeiden, wenn man den Rechtsanwalt schon vor Abschluß des Vertrages bei der Gestaltung wichtigerer oder schwierigerer Verträge hinzuzieht.