Dr. Thomas Elsner

Kontaktinformation

E-Mail: info@dr-elsner.de

Web-Adresse: www.dr-elsner.de

Telefon (Büro): 0451/7988101


Berufliche Informationen

Interessen und Tätigkeitsschwerpunkte:

Vorbemerkung:

Die nachfolgend beschriebenen Interessen- bzw. Tätigkeitsschwerpunkte stellen nur einen Ausschnitt der Berufstätigkeit dar. Nach der Berufsordnung für Rechtsanwälte sind wir gehalten, höchstens fünf Interessen- oder drei Tätigkeitsschwerpunkte pro Anwalt anzugeben. Dies schließt nicht aus, daß wir auch andere Rechtsgebiete sachgerecht betreuen. Sollten wir zu dem Ergebnis kommen, daß Ihr Fall von unserem Büro nicht bearbeitet werden kann, empfehlen wir Ihnen eine/n Kollegen(in), die/der sich auf das jeweilige Rechtsgebiet spezialisiert hat.


Verwaltungsrecht

Die Bedeutung des Verwaltungsrechts steigt ständig, spielt diese Rechtsmaterie zunehmend auch in zivil- und strafrechtlichen Fällen eine wichtige Rolle. Nach dem geltenden Verfassungsverständnis des Grundgesetzes ist der Bürger von einem Objekt zu einem Subjekt der öffentlichen Verwaltung geworden. Die Anwaltschaft ist deshalb als Organ der Rechtspflege berufen, an dem Ausgleich zwischen den Interessen des Gemeinwesens und den Interessen des Individuums teilzunehmen. Das Verwaltungsrecht ist deshalb auch ein klassisches Gebiet anwaltlicher Berufsausübung. Dieses Gebiet hat Herr Rechtsanwalt Dr. Elsner besonders intensiv bearbeitet, so daß sich nach in Folge der langjährigen Berufsausübung aus dieser Tätigkeit eine entsprechende Fachanwaltschaft herausgebildet hat.


Gesellschaftsrecht

Wer sich mit anderen zusammentun oder auch alleine ein Unternehmen gründen will, steht zunächst vor der Frage nach der geeigneten Rechtsform. Kann und soll das Unternehmen als Gesellschaft bürgerlichen Rechts betrieben werden, als GmbH, offene Handelsgesellschaft (oHG) oder Kommanditgesellschaft? Die Wahl der Rechtsform hängt nicht nur von der Art des Unternehmens, sondern auch von den beteiligten Personen, den Beteiligungs- und Haftungsverhältnissen und schließlich von steuerlichen Fragen ab. Wer solche Entscheidungen zu treffen hat, sollte juristischen Rat einholen. Auch bei der Gestaltung der Verträge kann ein Rechtsanwalt behilflich sein.

Aber auch die Übernahme eines Geschäftes, das Ausscheiden einzelner Gesellschafter, die Aufnahme neuer Partner, die Übertragung von Geschäftsanteilen, Unternehmenszusammenschlüsse, die Auflösung einer Gesellschaft und die Unternehmensnachfolge im Erbfall werfen viele juristische Fragen auf, bei denen ein Rechtsanwalt Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.


Erbrecht

Mit Erbrechtlichen Fragen müssen sich sowohl der Erblasser als auch der Erbe auseinandersetzen:

Der Erblasser möchte die Verhältnisse so regeln, daß es nach seinem Tod möglichst wenig Streit gibt und die ihm lieben Menschen versorgt sind und das erhalten, was er ihnen zugedacht hat. Ehe der Erblasser eine Verfügung von Todes wegen errichtet, sollte er sich über die gesetzliche Erbfolge informieren und überlegen, inwieweit er abweichende Regelungen treffen möchte. Die meisten Regelungen lassen sich in einem privatschriftlichen Testament niederlegen, aber auch hier kann bei der Ausgestaltung rechtzeitig eingeholter juristischer Rat spätere Probleme vermeiden. Und manchmal ist es ratsam, bestimmte Regelungen nicht erst in einer Verfügung von Todes wegen zu treffen, sondern den späteren Erben schon zu Lebzeiten etwas zuzuwenden.

Der Erbe sieht sich oft in einer Situation, in der ihn der Verlust eines Angehörigen schon genug belastet, mit einer Fülle praktischer, bürokratischer und auch juristischer Schwierigkeiten konfrontiert. In vielen Dingen können dem Erben ein Bestattungsinstitut, gute Freunde und Familienangehörige helfen. Oft ergeben sich aber auch schwierige juristische Fragen: Kann ich noch über ein Konto verfügen? Wer ist überhaupt Erbe? Was gehört zum Nachlaß? Soll ich die Erbschaft annehmen oder ausschlagen? Wie kann ich meine Haftung als Erbe begrenzen? Was ist zu tun, wenn der Erblasser schon zu Lebzeiten sein ganzes Hab und Gut verschenkt hat? Bei solchen Problemen kann ein Rechtsanwalt den Erben beraten und vertreten. Oft gibt es auch Streitigkeiten bei der Aufteilung des Nachlasses zwischen mehreren Erben oder zwischen Erben und Pflichtteilsberechtigten, bei denen ein Rechtsanwalt, der etwas mehr Abstand zu den Dingen hat und über die juristischen Kenntnisse und Erfahrungen verfügt, den Erben (oder auch Pflichtteilsberechtigten) beraten und vertreten und dadurch hoffentlich dazu beitragen kann, eine von allen akzeptierte Lösung der Konflikte zu finden.


Allgemeines Vertragsrecht

Jeder schließt täglich eine Vielzahl von Verträgen, oft ohne es zu merken. Denn entgegen weit verbreiteter Meinung liegt ein Vertrag nicht nur dann vor, wenn man 'etwas Schriftliches in der Hand' hat. Wer morgens seine Brötchen kauft, hat dafür schon mindestens zwei Verträge abgeschlossen.

Dem Vertragsrecht kommt daher große Bedeutung zu, sei es, daß es sich um die gesetzlich geregelten Verträge wie Kauf, Tausch, Schenkung, Miete, Pacht, Dienst- oder Werkvertrag handelt oder um die nicht geregelten Verträge wie Franchising, Leasing, Factoring usw. Oftmals liegen auch Mischformen der eben genannten Verträge vor.

Die meisten Verträge, die abgeschlossen werden, werden ohne Probleme abgewickelt, bei einem Teil gibt es jedoch Schwierigkeiten: Die gekaufte Ware wird zu spät geliefert oder gar nicht geliefert oder sie ist fehlerhaft, in der gemieteten Wohnung funktioniert die Heizung nicht, der in die Werkstatt gebrachte Wagen ist nachher genauso defekt wie vorher oder der Kunde bzw. der Auftraggeber zahlt das vereinbarte Entgelt nicht. In der Regel kann man sich dann mit seinem Vertragspartner einigen, manchmal allerdings auch nicht. Dann kann es sinnvoll sein, einen Anwalt aufzusuchen: Oft reicht es schon, wenn sich der Anwalt mit dem Vertragspartner in Verbindung setzt und so eine außergerichtliche Lösung herbeigeführt werden kann. Schlägt dies fehl und kommt der Anwalt zu dem Ergebnis, daß die Ansprüche berechtigt sind, hilft nur der Weg zum Gericht.

Anwaltlicher Rat kann aber auch dazu beitragen, solche Schwierigkeiten zu vermeiden, wenn man den Rechtsanwalt schon vor Abschluß des Vertrages bei der Gestaltung wichtigerer oder schwierigerer Verträge hinzuzieht.